2002

Zwei photo­gra­phi­sche Portraits von Peter Zadek (D) 15.07.2000
(10067 cm, Digi­tale Pigment­druck FineArt, Kaschie­rung 3mm Dibond, Laminat Satin) ), zur Illus­tra­tion der Kurz­ge­schichte Holding the Baby englisch/​deutsch. Über­set­zung aus dem Engli­schen: Tanya Ury und Rolf Steiner.

Tanya Urys deutsch­spra­chiger Kurz­ge­schichte Holding the Baby mit zwei Portraits Peter Zadek Nr. 1 & Nr. 2, 15.07.2000, ist auf Deutsch in dem Katalog Ambi­va­lenzen, Frauen Museum Bonn, 2002 erschienen,
ISBN 3 – 928239-66‑X

In mehreren ihrer Arbeiten hat Tanya Ury den Namen Hermè oder Herme ange­nommen (her & me, also Sie & ich):


Herme­n­eu­ro­tisch – Eine Werk­serie:

Obwohl sie zum größten Teil auto­bio­gra­phisch ist, wird Tanya Urys Narra­tive in der dritten Person erzählt; sie adop­tiert den Namen Hermè, (her & me) damit gewinnt sie Distanz zu ihrer eigenen persön­li­chen Geschichte und verleiht ihnen den Geschmack der Antike. Hermès Fabeln sind ernst­haft, provo­zieren neue Gedanken, sind – aber manchmal auch – spie­le­risch.

Holding the Baby beschreibt ein Treffen mit dem Thea­ter­re­gis­seur Peter Zadek, bei der Hermè und Zadek sich der Vergan­gen­heit erin­nern.

Zadek war schlecht gelaunt, als ich ihn später hinter der Bühne traf. Er hatte seine Schau­spieler, die auf Tournee waren, seit sechs Monaten nicht mehr gesehen. Seiner Meinung nach hätten manche seine Weisungen igno­riert und alles geän­dert. Angela Winkler hätte den Hamlet so nach­denk­lich und langsam gespielt, dass Zadek sicher war, sie hätte ihren Text einfach vergessen. Eva Matthes hätte ihr Spiel viel zu hyste­risch ange­legt. Verblüfft folgte ich dem Pater­fa­mi­lias, als er, am Ende seiner Geduld ange­langt, an den angeb­lich wider­spens­tigen Schau­spie­le­rinnen vorbei­ging und sie keines Blickes würdigte.“

Extrakt aus Holding the Baby

Tanya Ury



Präsen­ta­tion

2002 Holding the Baby als deutsch­spra­chiger Kurz­ge­schichte mit zwei Portraits Peter Zadek Nr. 1 & Nr. 2, 15.07.2000, ist auf Deutsch in dem Katalog Ambi­va­lenzen, Frauen Museum Bonn erschienen, ISBN 3 – 928239-66‑X (D)

2005 (31.1) Einzel­aus­stel­lung, Montags­praxis, Diale­sung, b_​books, Lübbener Strasse, Berlin (D)

2005 (29.4) Einzel­aus­stel­lung, Diale­sung mit Menü, Gegen­gift zum Geburtstag Hitler, 150 m³ Largus, Ausstel­lungs- und Projekt­raum Mozartstr.9 Köln (D)

2006 (25.3.) Einzel­aus­stel­lung, Travel­cook­book, Diavor­trag von Kurz­ge­schichten mit Menü, Propeller, Fried­richs­hain, Berlin (D)

2009 (1.9) Einzel­aus­stel­lung Zwei photo­gra­phi­sche Portraits Peter Zadek: 7.12.2008 – 28.1.2009 in der Reihe Jüdi­sche Impres­sionen“, Power-Point-Präsen­ta­tion 20 Uhr, Arkadas Theater, Bühne der Kulturen, Köln (D)

www.buehnederkulturen.…

www​.ksta​.de/​h​t​m​l​/​artik…


Publi­ka­tionen & Presse

2008 (11) Über Holding the Baby wird in einem Artikel über Tanya Ury von Hartmut Bomhoff in der monat­lich erschei­nenden Jüdi­schen Zeitung” Berlin disku­tiert (D) Artikel als PDF

www.j‑zeit.de

Nach oben