1990

Umatic Video­pro­jek­tion 6 Minuten, 1990
Mit Video-Monitor-Instal­la­tion, 12 Minuten

Dieses Stück wurde von der Choreo­gra­phin Jacque­line Rose in Auftrag gegeben.

Ein Split-Screen DVD (13 Min.), der Video­pro­jek­tion und Video-Monitor-Instal­la­tion verei­nigt, geschnitten von Rainer Nelissen, wurde 2009 produ­ziert.

Trailer 7 Minuten

Work­shops – Eine Werk­serie:

In der Mitte des Bühnen­raums befindet sich ein großer, flacher, kreis­för­miger, Sand­haufen. Die Tanz­gruppe “ Tread Boldly “ erscheint und beginnt, diesen zu zerstören. Auf den Hinter­grund des Bühnen­raumes wird eine 6‑minütige Video-Projek­tion derselben Tänzer proji­ziert, nachdem diese eine Minute auf der Bühne waren. Mit dieser Video-Projek­tion und dem Sand inter­agie­rend, setzen die Tänzer ihre Auffüh­rung weitere 10 Minuten fort, bis zum Ende des Stücks. Während der ganzen Perfor­mance von 18 Minuten läuft auf einen Monitor am Rande des Bühnen­raums eine Video-Instal­la­tion, die Nahauf­nahmen von Händen, Füßen und Ohren, einer die Tänze­rinnen zeigt.




Präsen­ta­tion

1991 Perfor­mance an der Tanz-Festival, Reading Art Centre (Kunst­zen­trum), (GB)

Infor­ma­tion

Tanz-Konzept und Choreo­gra­phie: Jacque­line Rose

Tanz­gruppe: Tread Boldly

Solo-Tänzerin: Pippa Kittaruth

Video Konzept, Kamera & Schnitt: Tanya Ury

Nach oben