2008

Kurz­ge­schichte Englisch/​Deutsch (nicht veröf­fent­licht)

Ich hatte dem Geist meiner eigenen Projek­tionen geglaubt. Die Kriegs­ge­nera­tion stirbt aus, und ich habe mich noch nicht gefragt, was es bedeuten wird, wenn es diese Genera­tion nicht mehr gibt. Ich habe es nicht mehr nötig, stell­ver­tre­tend Buße in meinen persön­li­chen Krieg zu tun.

Auf der Durch­reise ist Zeit, um über die Treffen und Unter­hal­tungen nach­zu­sinnen, die ein erfolg­rei­ches Festival und eine Ausstel­lung mit sich brachten. Die Begeg­nung mit einem täto­wierten Mann bringt die Erzäh­lerin dazu alles in Frage zu stellen.

Deut­sche Version Tanya Ury & Amin Farza­nefar

Nach oben