1999

Audio­kas­sette für Walkman mit Strick, Deutsch 28 Min, Englisch 26 Min, mit Texten aus Kölnisch Wasser 1993

Über­set­zung aus dem Engli­schen: Die Gehängten, Tanya Ury und Jörg Patt­berg 1999

Als Diavor­le­sung mit 37 Dias

Ein Extrakt aus Die Gehängten – Hung up erschien auf Deutsch und Englisch in Menschen wie Du und Ich, Katalog produ­ziert von Ury zur Ausstel­lung, Kölni­sches Stadt­mu­seum, Korridor Verlag ISBN 3980435466 (D) 1999

Die deut­sche Version Die Gehängten erschien in Patri­ar­chat der Vernunft – Matri­ar­chat des Gefühls? Geschlech­ter­dif­fe­renzen im Denken und Fühlen, Daedalus Verlag ISBN 3891261675 (D) 2001 

Die Gehängten – Hung up, geschrieben sechs Jahre nach Tanya Urys Umzug nach Köln, erzählt Fami­li­en­ge­schichten und berichtet über zeit­ge­nös­si­sche Begeg­nungen in der Stadt, aus der viele ihre jüdi­schen Familie stammen.

Diese zwei­spra­chige Audio­kas­sette entstand für die Ausstel­lung Menschen wie Du und Ich‘, unter kura­to­ri­scher Aufsicht der Künst­lerin Tanya Ury, die parallel zu der umstrit­tenen Ausstel­lung Verbre­chen der Wehr­macht 1941 – 44‘ im Kölni­schen Stadt­mu­seum, April 1999 lief. Die gespro­chene Erzäh­lung beschreibt Urys persön­liche und histo­ri­sche Verbin­dung zu Köln und Deutsch­land. Der Titel stammt von einem Gemälde aus der Kollek­tion des Museums: Die Gehängten‘ von Bert May 1945, das die öffent­liche Hinrich­tung elf polni­scher und sowje­ti­scher Gefan­gener zeigt, die zur Zwangs­ar­beit nach Deutsch­land depor­tiert wurden. Es ist für die Künst­lerin nicht schwer sich mit den Prot­ago­nisten auf diesem Bild zu iden­ti­fi­zieren – Mitglieder ihrer eigenen jüdi­schen Familie erlitten ein ähnli­ches Schicksal. Tanya Ury arbei­tete ein Jahr, von 1997 bis 1998, im Kölni­schen Stadt­mu­seum als Archi­varin.

Ich habe ab Juli 1997 für ein Jahr im Kölni­schen Stadt­mu­seum gear­beitet und ging vielen verschie­denen Beschäf­ti­gungen nach: Ich musste alle Objekte in der Dauer­aus­stel­lung betreuen, habe die Licht­stärke in der Umge­bung der Objekte gemessen, sowie die Luft­feuch­tig­keit und die Tempe­ratur in den Vitrinen. In der Ausstel­lung sind Gegen­stände aus Deutsch­land vom Mittel­alter bis zur Gegen­wart.

Außerdem habe ich in der Merlo Strasse in einem Museums-Depot, gear­beitet und eine große Kollek­tion Eisen­guss­formen aus dem letzten Jahr­hun­dert restau­riert. Diese waren eingeölt, in Wachs­pa­pier gewi­ckelt, numme­riert und auf Regalen in der rich­tigen Reihen­folge abge­legt. Es gab auch eine große Waffen­kammer, eine Menge Rüstungs­teile, Schwerter, und auch Gewehre aus diesem Jahr­hun­dert. Ein Blick in diese Kammer war span­nender, als in ein Geis­ter­haus zu schauen. Dieses Haus war eine Art Geis­ter­haus – es gab Gerüchte, dass es mal Gestapo Haupt­quar­tier war.

Für mich gibt es aber überall Spuren, Hinweise von Verbre­chen. Jeden November gehe ich zur Art Cologne in die Deutzer Messe, und denke auch an meine von dort depor­tierten Verwandten Grete und Ella Unger, zwei Schwes­tern meines Groß­va­ters, die nie zurück gekommen sind.“

Extrakt aus Die Gehängten 

Infor­ma­tion
Audio­kas­sette Deutsch 28 Min, Englisch 26 Min
Ton Schnitt Marc Rensing 



Präsen­ta­tion

1998 Solo Diale­sung, Schnür­schuh Theater, Bremen (D)
1999 Audio­kas­sette, Grup­pen­aus­stel­lung, Menschen Wie Du Und Ich Kölni­sches Stadt­mu­seum (D)
1999 Extrakt aus Die Gehängten – Hung up, erschienen auf Englisch und Deutsch in Menschen wie Du und Ich, Ausstel­lungs­ka­talog, produ­ziert von Ury, Kölni­sches Stadt­mu­seum, Korridor Verlag ISBN 3980435466 (D)
1999 Audio­kas­sette, Grup­pen­aus­stel­lung, Kultur­bräuerei, Prenz­lau­er­berg, Berlin (D)
1999 Audio­kas­sette, Grup­pen­aus­stel­lung, Jüdi­sche Zentral-Laby­rinth, Berlin (D)
2000 Audio­kas­sette, Grup­pen­aus­stel­lung, Space Hotel, Heimat Kunst, Haus der Kulturen der Welt, Berlin (D)
2000 Solo Diale­sung, Hildes­heim Univer­sity (D)
2000 Einzel­le­sung, Frau­en­uni­ver­sität, Hannover (D)
2001 Deut­sche Version von Die Gehängten erschienen in Patri­ar­chat der Vernunft – Matri­ar­chat des Gefühls? Geschlech­ter­dif­fe­renzen im Denken und Fühlen, Daedalus Verlag ISBN 3891261675 (D)
2002 Diale­sung, Jüdi­scher Wider­stand gegen den Natio­nal­so­zia­lismus Konrad-Adenauer-Stif­tung

Nach oben