2007

Perfor­mance doku­men­tiert auf Video, Englisch, 1 Stunde
Trailer 5 Minuten

Eine DVD-Kompi­la­tion der Avant-Garde Dating“ Trailer mit deut­schen Unter­ti­teln, 40 Minuten, wurde 2009 zusam­men­ge­stellt

2007 (29.9) Ursprüng­li­ches Konzept von Tanya Ury entwi­ckelt und aufge­führt von Laurel Jay Carpenter und Tanya Ury während der Avant-Garde Dating“-Woche im Art Forum 27.9. – 3.10.2007, The New Life Shop Art Gallery, Choriner Straße 85, Berlin (D)

Avant-Garde Dating war ein Wooloo-Konzept der Künstlern/​Kuratoren Sixten Kai Nielsen & Martin Rosen­gaard www.AvantgardeDating.c…

2007 (30.11. – 11.1.2008) Die Ausstel­lung In Pursuit: Art on Dating” in der ISE Cultural Foun­da­tion Gallery, New York (USA) enthält eine Computer-Reprä­sen­ta­tion mit allen Video-Trai­lern aus dem einwö­chigen Aufent­halt in der New Life Shop Art Gallery, Berlin (D) www​.isefoun​da​tion​.org

Im däni­schen Magazin Samvirke“, März 2008 ist ein Artikel von Simon Hoegs­berg über Tanya Urys und Laurel Jay Carpen­ters Part­ner­schaft inner­halb der Avant-Garde Dating“ Woche (27.9. – 3.10.2007) erschienen. Eine engli­sche Über­set­zung gibt es auf Hoegsberg’s Website: www​.simon​hoegs​berg​.com

www​.simon​hoegs​berg​.com – Artikel als PDF


Avant-Garde-Dating – Eine Werk­serie:

Ich möchte erstmal mit einer Vertei­di­gung des Fach­be­griffs klimak­te­rium‘ anfangen, der letzt­lich seinen Weg in die medi­zi­ni­schen Wörter­bü­cher hinein­ge­funden hat. Das Wort war wahr­schein­lich wegen seiner hybriden, nicht korrekten Forma­tion so vernach­läs­sigt worden. Es geht auf das Wort klimakter‘ zurück, was Rund­bogen (oder oberste Stufe) einer Leiter’ bedeutet; dadurch weist klimak­te­risch‘ auf etwas oder jemanden hin, der auf dem obersten Teil einer Leiter ist und seinen Weg hinunter antritt. Daher ist der popu­läre Begriff die Wech­sel­jahre’ eine bedeu­tungs­volle Über­set­zung des medi­zi­nisch oft benutzten, wenn­gleich lingu­is­tisch will­kür­li­chen Klimak­te­riums. Es bezeichnet eine bestimmte Periode im Leben, charak­te­ri­siert durch das Ende der repro­duk­tiven Periode bei Frauen und wird gewöhn­lich mit dem lang­samen Nach­lassen der Mens­trual-Funk­tion asso­zi­iert – der Meno­pause.“ Klimak­te­rium: Eine Entwick­lungs­phase Therese Benedek, M.D (1950). Psycho­ana­lytic Quar­terly, 19:1 – 27 (Über­set­zung Tanya Ury & Amin Farza­nefar)

www​.pep​-web​.org

Tanya Ury hat viele Narben auf ihrem Körper, Spuren von vergan­genem Schmerz; Laurel Jay Carpenter sagt, dass sie keine solchen Wunden hat. Urys Narben sind verheilt; es sind keine Spuren von Blut mehr zu sehen. Ury ist in der Meno­pause; ihr Blut fließt nicht mehr – sie spürt eine Art Körper­lo­sig­keit. Carpenter befindet sich im Stadium der Präme­no­pause. Beide sind 56 bezie­hungs­weise 39 Jahre alt. In der Kunst-Welt umhüllt ein großes Schweigen das Thema Meno­pause.

Tanya Ury

mehr

Mit Climacter erzählt Tanya Ury, die einen weißen Schlaf­mantel trägt, Geschichten von ihren Wunden, die zu Narben verheilten von oben bis unten auf ihrem Körper. Laurel Jay Carpenter, in schwarz ange­zogen, spielt diese Erzäh­lungen, in dem sie ihren Körper mit einem dünnen, roten, feder­ähn­li­chen Lippen­stift markiert. Diese umge­kehrte“ Passion der Stufen einer Leiter (Klimakter) nach unten ist die Erfah­rungs­ver­mitt­lung von einer Mutter­figur auf ihre jüngere Toch­ter­figur, in Vorbe­rei­tung auf den Wechsel“

Carpenter wie auch Ury haben beide Arbeiten geschaffen, die an alche­mis­ti­sche Tradi­tionen erin­nern, in denen Blut zu Gold trans­for­miert wird: Carpenter verwen­dete die Farbe rot sowie die sugge­rierte Blut­linie in ihren Perfor­mances Red Crest (Roter Kamm), Red Woman (Rote Frau) und Maiden, Mother, Crone (Maid, Mutter, Altes Weib); Ury verwen­dete Gold in den Kunst­werken Golden Showers und Blue Danaé 1 & 2.

Laurel Jay Carpenter’s Photo Cervix (Cervices – Gebär­mut­ter­hals), aufge­nommen während sie als Gyne­co­lo­gical Teaching Asso­ciate“1 (Gynä­ko­lo­gi­sche Hilfs­lehr­kraft) arbei­tete, wurde auch zusammen mit Tanya Ury’s Blue Danaé 1 ausge­stellt, einem photo­gra­phi­schen Bild ihrer äußeren, mit Gold­blatt über­zo­genen Geni­ta­lien, in der New Life Shop Art Gallery während ihre Perfor­mance­woche.

Tanya Ury bewarb sich bei Avant-Garde Dating unter dem Pseud­onym Loreley” (ein Alter-Ego, das sie Mitte der Neun­ziger Jahre annahm):

www​.wooloo​.org/​L​o​reley….

www​.wooloo​.org/​l​a​urelj… war der zufäl­li­ger­weise sehr ähnliche Wooloo-Website-Link von Laurel Jay Carpenter, welche die Jury auswählte, um mit Ury zusammen ihren Wohn­sitz eine Woche lang in die New Life Shop Art Gallery, Berlin zu verlegen. Sie waren aus 150 Bewer­bern ausge­wählt worden (2 andere Paare lebten zu anderen Zeiten auch in der Galerie und stellten dort Kunst her).

Laurel Jay Carpenter und Tanya Ury haben gemein­same Themen. Aber in Climacter gibt es vor allem ein Austausch von Ideen; nur Tanya spricht – Laurel schweigt. Die Perfor­me­rinnen berühren einander nicht einmal. Laurel berührt sich selbst mit dem roten Lippen­stift, als sie die Linie der Schmerzen zeichnet und sie führt diesen in ihre Vagina ein, um Tanya’s Beschrei­bung der Einlei­tung einer metal­li­schen Stange in ihre Gebär­mutter ohne Narkose während eine medi­zi­ni­schen Unter­su­chung nach­zu­ahmen.

lesser is me more or less, eine frühere Arbeit Urys, deutet gleich­falls mit Narben­ge­webe auf einen Genera­ti­ons­un­ter­schied hin. Die zwei Prot­ago­nisten der Photo­gra­phien, Lesser Ury und Tanya Ury, sind nicht nur durch 89 Jahre getrennt – oder vereint, so, wie man es sehen will, die Darstel­lung einer Narbe teilt auch das Bild.

***

Das Thema des Art Forum Berlin 2007 (während die Perfor­mance-Woche statt­fand) war About Beauty” (Über die Schön­heit). Der Video-Trailer aus Climacter beschäf­tigt sich mit Urys Nummer-Tattoo, einer anderen Sorte von Narbe”, zu welcher der Täto­wie­rungs­künstler einen Strich­code gestaltet hatte (beide Tattoo-Designs erin­nern an die Konzen­tra­ti­ons­lager-Regis­tra­tion aus dem Zweiten Welt­krieg); Tanya beschreibt, wie schlecht der Tattoo­künstler ihr Nummern-Tattoo gezeichnet hat, ergänzt jedoch:

Es geht nicht um Schön­heit; tatsäch­lich, die Tatsache, dass er es so schlecht gezeichnet hat, ist absolut passend.“

Tanya Ury

1 Das Cervices-Photo (Gebär­mut­ter­hals) wurde eigent­lich für ein mögli­ches Kunst­werk, das dann nie reali­siert wurde, aufge­nommen. (Photo von: MARA TRACHTENBERG). Es kam dazu wegen meiner Arbeit als Gyne­co­lo­gical Teaching Asso­ciate (Gynä­ko­lo­gi­sches Lehr­bei­sitzer, = GTA) wo beson­ders trai­nierte Laien-Frauen einen obli­ga­to­ri­schen Work­shop für den zweiten Jahr­gang von Medi­zin­stu­denten, für Kran­ken­pfleger sowie Assis­tenz-Ärzte abhielten und diesen beibrachten, wie man gründ­liche, respekt­volle und bequeme Brust- und Becken-Unter­su­chungen an unseren Körpern durch­führte. Die GTAs dienten gleich­zeitig als Modelle und Ausbilder. Aufgrund dieser Erfah­rung konnte ich Mara beibringen, wie man ein Spekulum einführt, um zu photo­gra­phieren. Ich glaube, das war 2003.“ Laurel Jay Carpenter, aus einer E‑mail von 7.10.2007


Climacter, 29. September, Tanya Urys Geschichte von ihrem Zahlen-Tatoo, 5 Minuten


Präsen­ta­tion

2007 (29.9) Ursprüng­li­ches Konzept von Tanya Ury ausge­ar­beitet und umge­setzt von Laurel Jay Carpenter und Tanya Ury während der Avant-Garde Dating“-Woche im Art Forum 27.9. – 3.10.2007, The New Life Shop Art Gallery, Choriner Straße 85, Berlin (D)

2009 (24. – 26.3) 25. März, 18 Uhr SSC 026: Power-Point-Präsen­ta­tion: Avant-Garde Dating (kurze Version, Englisch), außerdem das Video Avant-Garde Dating, Gast­do­zentur am Fakultät für Krea­tive und Kriti­sche Studien (deut­sche) der Univer­sität British Columbia, Okanagan (CAN)

web​.ubc​.ca/​o​k​a​nagan

www​.bclo​cal​news​.com/en…

press as PDF

Infor­ma­tion

Perfor­mance­künst­le­rinnen: Laurel Jay Carpenter

Tanya Ury

Perfor­mance­künst­le­rinnen: Menachem Roth
Kamera 2: Martin Rosen­gaard
Text-Infor­ma­tion: Tanya Ury
Über­set­zung der Unter­titel: Tanya Ury

Amin Farza­nefar

Avid-Schnitt, Kompi­la­tion der Trailer für DVD: Rainer Nelissen
Nach oben