1987

Lo-Band U‑Matic Video, 9 Minuten, Englisch (GB)

Eine DVD mit deut­schen Unter­ti­teln, geschnitten von Rainer Nelissen, wurde 2009 produ­ziert. Deut­sche Über­set­zung Tanya Ury & Amin Farza­nefar.

DVD jeweils: 50 Euro

Trailer 2:10 Minuten


Trilogie – Eine Werk­serie:


Die Inter­pre­ta­tion einer talmu­di­schen Geschichte: die mytho­lo­gi­sche Lilith, die erste Frau, hatte Gott noch vor Eva geschaffen, für Adam. Wegen ihres eigen­stän­digen Geistes wurde sie als Mutter aller Dämonen betrachtet. Diese Verfüh­rerin“ wurde letzt­end­lich aus dem Himmel verstoßen.

Infor­ma­tion

Regie, Dreh­buch, Kamera, Schnitt: Tanya Ury

Darstel­lerin: Cathe­rine Kilcoyne

Musik: Frede­rica von Stade, ein Ravel-Arran­ge­ment von L’Enigme Éter­nelle” & Kaddisch”

Plakat von der„Madonna del Parto“ von Piero della Fran­cesca, 1460

Zitat aus einem Techina for the bles­sing of the new moon”, S. 542 („Techina für den Segen des neuen Mondes” The Jewish Almanac, Richard Siegel and Carl Rheins, Bantam Books USA, 1980, ISBM 0553012657


Trailer 2:10 Minuten

Präsen­ta­tion (Trilogie)

1988 Lilith, BP EXPO (GB)

1988 Lilith, Exeter Art Centre (Kunst­zen­trum Exeter) (GB)

1988 Lilith, Passion Play, Song of Songs, AVE Video­fes­tival, Arnhem, (NL)

1990 Lilith, London Film Festival (GB)

1990 Song of Songs, Women in Profile (Frauen im Profil), Glasgow (GB)

1990 Lilith, VIP FILM 8 Berlin (D)

1991 – 92 Lilith, Passion Play, Song of Songs, Shef­field Stipen­diaten Vorfüh­rungen (GB)

2009 (11.9) Tanya Ury, Solo Vortrag Bitter Süß“, Video – Früh­ar­beiten: Trilogie (Lilith, Passion Play, Song of Songs), Break the Silence, Incom­mu­ni­cado, 20 Uhr, Bühne der Kulturen, Köln (D)

www.buehnederkulturen.…

Nach oben