1998

2 mit Plexi­glas verschweißte und montierte (MDF) Photo­gra­phien

Blue Danaé 1 (Nahauf­nahme), 3449 cm
Blue Danaé 2 4261 cm
Edition 7

Kamera Doris Frohn­apfel

Versi­che­rungs­wert
Blue Danaé 1 – (Negativ Nr. 17) 1.000 Euro
Blue Danaé 2 – (Negativ Nr) 1.500 Euro

2015 Blue Danaé 1, 3523,5 cm (Edition 7), Foto­la­ser­be­lich­tung, glän­zend
Preis 500 Euro

Blue Danaé 1 & 2 sind im Katalog Menschen wie Du und Ich“, abge­bildet, Korridor Verlag (D) ISBN 3980435466, Ausstel­lung Kölni­sches Stadt­mu­seum (D) 1999

cunt prints – Eine Werk­serie:

Die beiden Blue Danaé photo­gra­phi­schen Selbst­por­traits entstanden ein Jahr nach Tanya Urys Video/​Performance Golden Showers, bei der ihr Körper, in einem über zwei­stün­digen Prozess, von einem deut­schen Kunst­re­stau­rator mit Blatt­gold über­zogen wurde. Blue Danaé 1 & 2 stellt die Künst­lerin auf blauem Samt sitzend dar. Die Close-Up-Bilder zeigen ihre Geni­ta­lien in Blatt­gold gefasst. Die Fotos sind eine Hommage an Gustav Klimt, dessen Gemälde Danaé“ zwischen 1907 und 1908 entstand. Danaé wurde von Zeus geschwän­gert, der ihr in Form eines Gold­re­gens erschien.

Blue Danaé, auch von Gustave Cour­bets L’Origine Du Monde/​Der Urprung der Welt” (1866), inspi­riert, erin­nert an ein so genanntes Goldenes Jubi­läum“: in den späten 90er Jahren berich­tete die Presse darüber, dass Schweizer Banken über 50 Jahre hinweg heim­lich Nazi-Gold im Wert von $6 Milli­arden gehortet hatten. Die Künst­lerin präsen­tiert sich als die sprich­wört­li­chen Kron­ju­welen crown jewels”1. Obwohl Blue Danaé auch auf David Lynchs Film Blue Velvet“ (1986) anspielt, beschäf­tigt sich die Arbeit eigent­lich mit denselben Tatsa­chen wie viele andere von Urys Arbeiten:

Ihre Über­schrei­tung der Grenzen zwischen mit Hoch- und Massen­kultur asso­zi­ierten künst­le­ri­schen Medien, thema­ti­schen Tabu­zonen und kultu­rell bzw. posi­tio­nell bedingten Iden­ti­täten stellt in zugleich radi­kaler und kathar­ti­scher Weise die Selbst­be­stim­mung des Körpers ange­sichts der Last seiner sexis­ti­schen und anti­se­mi­ti­schen Kodie­rungen in Aussicht; ein utopi­scher Akt, der jedoch in ihren Video‑, Perfor­mance- und Foto­ar­beiten suspen­diert bleibt.“

Plath, Hitch­cock und die Meta­phorik der Shoah

Zur Media­tion von Geschichte und Iden­tität in der Kunst Tanya Urys von Cathy S. Gelbin, Manchester. Beiheft zur Zeit­schrift für Deut­sche Philo­logie – Deutsch-jüdi­scher Lite­ratur der neun­ziger Jahre – Die Genera­tion nach der Shoah – Heraus­ge­geben von Sander L. Gilman und Hartmut Stein­ecke, Erich Schmidt Verlag, 2002 (D)

1 1. Crown jewels (Kron­ju­welen). UK Slang für Schwanz und Hoden, weil sie beschützte Schätze sind. www​.urban​dic​tionary​.co…



Präsen­ta­tion

1998 Grup­pen­aus­stel­lung, Blue Danaé 1, Outfit, Authen­ti­zität und Maske­rade Kunst­haus Rhen­ania, 12 Inter­na­tio­nale Photo­szene Köln

1998 Grup­pen­aus­stel­lung, Blue Danaé 1 & 2, Davka. Jüdi­sches Leben in Berlin – Tradi­tionen und Visionen, Centrum Judaicum (1 & 2 Group)

1999 Blue Danaé 1 & 2 abge­bildet in Katalog: Menschen wie du und Ich, Kölni­sches Stadt­mu­seum, Korridor Verlag (D) ISBN 3980435466

2007 (23.3) Auf der Online Femi­nist Art Base (Daten­bank für femi­nis­ti­sche Kunst) www​.brook​lyn​mu​seum​.org… Blue Danaé 1, The Eliza­beth A. Sackler Center for Femi­nist Art, The Brooklyn Museum, New York (USA)

Samm­lungen

2000 Blue Danaé 1, Privat Samm­lung Dr. Cathy Gelbin (GB)

2015 Blue Danaé 1, 3523,5 cm), Foto­la­ser­be­lich­tung, glän­zend, Privat Samm­lung Dr. Elisa Klaphek (GB)

Nach oben